Paar­the­ra­pie

Meine Ange­bote gehen in der Paar­the­ra­pie vor allem in die Rich­tung, Paa­ren eine unter­stüt­zende, pro­fes­sio­nelle Beglei­tung auf einem Weg oder einer Fra­ge­stel­lung zu geben. Die Paar-Arbeit erfor­dert Mut, Offen­heit und auch Ver­trauen, um Irr­wege, Mus­ter oder tie­fer­lie­gende Aspekte aufzudecken.

Die För­de­rung eines lie­be­vol­len Ver­ständ­nis­ses für­ein­an­der bei der gleich­zei­ti­gen Vita­li­tät des wah­ren Selbst liegt mir sehr am Her­zen. Und auch als Mut­ter von drei Kin­dern sind mir Kri­sen­zei­ten durch­aus bekannt, und ob es nun der All­tag ist, der eine Bezie­hung „grau“ wer­den läßt oder beson­ders schwere Zei­ten, die eine(r) der Part­ner oder beide durch­le­ben, ich möchte vor allem die Paare ihre leben­dige, öff­nende Liebe für­ein­an­der (wie­der) erfah­ren lassen.